Grußwort OB Eiskirch

"Depressionen gehören zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten unterschätzten Erkrankungen.", betont Bochums Ober­­bürger­­meister Thomas Eiskirch in seinem Grußwort anläßlich der Übernahme seiner Schirmherrschaft über das Bochumer Bündnis gegen Depression am 01.07.2016.
>das ganze Grußwort

Kontaktadresse

Bochumer Bündnis gegen Depression e.V.
Mail: info(at)bochumer-buendnis-depression.de
Bankverbindung
IBAN:
DE81 4305 0001 0001 5232 81
BIC: WELADED1BOC
Sparkasse Bochum

Willkommen auf unserer Homepage

Foto eines Paares mit Depressonen

Das Bochumer Bündnis gegen Depression ist ein ehrenamtlich arbeitender Verein mit dem Ziel der Enttabuisierung und der Entstigmatisierung der Erkrankung Depression. Wir möchten Betroffene, Angehörige und Professionelle zusammenschließen und über die Erkrankung informieren.
Durch Öffentlichkeitsarbeit erhoffen wir uns einen Abbau von Vorurteilen und einen verbesserten Zugang zu Behandlung und Selbsthilfe.

Unsere Treffen

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit im Verein haben, sind Sie zu unseren Treffen herzlich eingeladen. Unsere Treffen finden regelmäßig am 1. Dienstag eines "ungeraden" Monats (Januar, März, Mai...) statt.
Den nächsten Termin finden Sie unter "Aktuelle Termine" in der rechten Spalte.
Ort der Treffen: Haus der Begegnung, Alsenstr. 19a >Anfahrtbeschreibung

 

Was ist eine Depression?

Depressionen haben viele Gesichter und Ausprägungen. Oft wird eine Depression auch mit anderen Erkrankungen verwechselt. Einen groben Überblick über die Erkankungsform finden Sie auf der folgenden Seite der "European allianc against depression". Die Information steht neben Deutsch auch in Italienisch, Polnisch, Russisch und Türkisch zum download zur Verfügung.

Erfahrungsberichte

Welche Erfahrung machen an Depressionen Erkrankte mit Behandlung und Therapie? Texte von Betroffenen finden Sie hier. Weitere Informationen zum Thema Umgang mit Depressionen finden Sie auf unserer Unterseite Selbsthilfe.

Aktuelle Termine

1.9.2020: Vereinssitzung

Nach einer Unterbrechung wegen der Corona-Pandemie trifft sich das Bochum Bündnis gegen Depressionen im September am 1. Dienstag.
In den gewohnten Räumen im Haus der Begegnung in der Alsenstr. 19a wird aber nur ein kleiner Kreis zusammen kommen können. Weitere Interessierte werden per Videokonferenz hinzugeschaltet.
Die Sitzung findet statt:
Dienstag, 01. September 2020 von 18:30 bis 20:00 Uhr
Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, melden Sie sich bitte zuvor unter ruesberg@bochumer-buendnis-depression.de an.
Alle Interessierten sind herzlichen zu den Sitzungen eingeladen.