Auswertung zum Fragebogen zu Therapie-Erfahrungen

Die nachfolgende Tabelle ist eine grafische Ergebnis-Zusammenstellung
der fünf eingegangen Fragebögen zu Therapie-Erfahrungen.

Klicken Sie hier, um die einzelnen Fragebögen in Textform einzusehen.

Um zur Auswertung der ersten Version (bis Oktober 2015) des Fragebogens zu Therapieerfahrungen zu gelangen, bitte hier klicken.


Ich habe meinen Psychotherapeuten auf folgende Weise gefunden: 
   über das Telefonbuch (gelbe Seiten)   -
   mit Unterstützung meiner Krankenkasse   -
   über meinen Hausarzt  ...
   mit Hilfe der Kassenärztlichen Vereinigung  ...
   über Freunde / Bekannte / andere Dritte   -
   Sonstiges  .........
 
Die Wartezeit auf den Termin zum Erstgespräch betrug 
   < 1 Monat  ......
   1–2 Monate  ......
   3 Monate und länger  ...
 
Das Erstgespräch führte zu weiteren probatorischen Sitzungen.  ...............
Nach dem Erstgespräch habe ich einen anderen Therapeuten gesucht.   -
Das Erstgespräch brachte die Erkenntnis, dass Psychotherapie nichts für mich ist.   -
 
Nach dem Erstgespräch 
   konnte ich unmittelbar in die Behandlung einsteigen.  ...............
   habe ich noch mehrere Wochen auf den Beginn der Behandlung warten müssen.   -
 
Ich habe gleich mit dem ersten aufgesuchten Psychotherapeuten gut arbeiten können, weil die Chemie stimmte.  ...............
Ich habe nach Inanspruchnahme der probatorischen Sitzungen noch einmal / mehrmals gewechselt,
   bis ich den passenden Therapeuten gefunden hatte. 
 -
Ich habe mich hinsichtlich meiner Wahl nicht wirklich wohl gefühlt, habe die Behandlung aber beibehalten.    -
 
Ich kam mit dem gewählten Therapeuten auf Anhieb gut zurecht.  ...............
Es hat zunächst einige Wochen gedauert, bis ich ausreichend Vertrauen entwickelt hatte und
   mich gut mitteilen konnte. 
 -
Ich habe es im Verlauf der Therapie nicht wirklich gut geschafft,
   mich vertrauensvoll auf den Therapeuten einzulassen. 
 -
 

Ich habe mich von meinem Therapeuten zu Anfang umfassend über die Therapie aufgeklärt gefühlt, so dass ich
   gut abschätzen konnte, wie sie ablaufen soll und worauf ich mich bei der Behandlung einlasse.  

............

Mein Therapeut hat mir zu Anfang zwar einiges über die Therapie erzählt, ich habe aber trotzdem
   nicht so recht verstanden, wie sie ablaufen soll und worauf ich mich bei der Behandlung einlasse. 

 -

Mein Therapeut hat mich auch im Verlauf der Therapie immer wieder über wichtige Aspekte der Behandlung aufgeklärt. 

 -

Mein Therapeut hat mich kaum über die Therapie aufgeklärt, so dass ich nicht verstanden habe, wie sie ablaufen soll
   und worauf ich mich bei der Behandlung einlasse. Weil es mir so schlecht ging, habe ich die Behandlung trotzdem
   aufgenommen.  

 -

Mein Therapeut hat mich von sich aus gar nicht über die Therapie aufgeklärt. Er teilte mit, dass ich fragen soll,
   was ich über die Behandlung wissen möchte. 

 -
 
Mein Therapeut und ich haben zu Anfang realistische Therapieziele formuliert.  ...
Mein Therapeut und ich haben im Verlauf der Behandlung die formulierten Therapieziele immer wieder überprüft und
   Kurskorrekturen vorgenommen. 
...
Mein Therapeut und ich haben einfach so mit der Behandlung angefangen und keine Therapieziele formuliert.  .........
 
Ich hatte im Hinblick auf die Behandlung große Angst vor Manipulation. Diese Angst war 
   vollkommen unbegründet.  ............
   nicht unbegründet, weil ich mich manchmal tatsächlich manipuliert fühlte.   -
 
Ich habe mich in der Psychotherapie 
   gut unterstützt gefühlt.  ...
   weniger gut unterstützt gefühlt und hätte mir eine deutlichere Hilfestellung gewünscht.  ............
 
Meine Therapie hatte einen „roten Faden“, weshalb Behandlung, Veränderungen und Fortschritte gut erkennbar waren.  ...
In meiner Therapie fehlte der „rote Faden“, weshalb ich mich meinem seelischen Chaos eher hilflos ausgeliefert fühlte.  .........
 
In meiner Therapie habe ich wichtige Methoden der Selbsthilfe vermittelt bekommen, so dass ich mir in
   depressiven Phasen jetzt selber recht gut helfen kann. 
...
Ich hätte mir gewünscht, noch mehr Methoden zu erlernen, mit denen ich mir in depressiven Phasen
   aktiv selber helfen kann. 
......
Ich habe keine Methoden der Selbsthilfe vermittelt bekommen.  .........
Ich habe meine Problematik besser verstanden, so dass ich keine Methoden der Selbsthilfe benötige.   -
 
Meine Behandlung wurde als Kurzzeittherapie begonnen.  ...............
Meine Behandlung wurde als Langzeittherapie begonnen.   -
 
Meine Therapie wurde auf meinen Wunsch hin 1 x verlängert.  .........
Meine Therapie wurde auf Empfehlung meines Therapeuten 1 x verlängert.   -
Meine Therapie wurde auf meinen Wunsch hin 2 x verlängert.   -
Meine Therapie wurde auf Empfehlung meines Therapeuten 2 x verlängert.   -
 
Meine Therapie wurde nach Inanspruchnahme der bewilligten Stundenzahl regulär beendet.  .........
Meine Therapie wurde von mir vorzeitig beendet, weil sich mein Zustand ausreichend gebessert hat.   -
Meine Therapie wurde durch meinen Therapeuten vorzeitig beendet, weil er der Ansicht war, dass sich mein Zustand
   ausreichend gebessert hat. 
 -
 

Ich habe meine Therapie vorzeitig abgebrochen, weil ich in der Behandlung keinen Sinn mehr sah. 

 -

Mein Therapeut hat meine Therapie vorzeitig abgebrochen, weil eine Fortführung der Behandlung seiner Ansicht
   nach nicht zum Erfolg führen würde. 

 -

Ich habe meine Therapie vorzeitig abgebrochen, weil ich mit meinem Therapeuten nicht mehr zurechtkam. 

 -

Mein Therapeut hat meine Therapie vorzeitig abgebrochen, weil seiner Ansicht nach die therapeutische Beziehung
   nicht mehr ausreichend tragfähig war. 

 -

Ich habe meine Therapie vorzeitig abgebrochen, weil in der therapeutischen Beziehung eine zu große Nähe entstanden war. 

 -

Mein Therapeut hat meine Therapie vorzeitig abgebrochen, weil in der therapeutischen Beziehung eine zu große Nähe
   entstanden war. 

 -

Ich habe meine Therapie abgebrochen, weil ich mit dem Wechselspiel aus Nähe und Distanziertheit meines Therapeuten
   nicht mehr zurechtkam. 

 -
 
Nach Beendigung der Therapie  

   hatte ich kein Problem, die Verbindung zueinander als beendet anzusehen, weil es nur ein Arbeitsbündnis war
   und mein Behandlungsziel erreicht war. 

...

   hatte ich kein Problem, die Verbindung zueinander als beendet anzusehen,
   weil ich mit Therapeut und Therapie ohnehin nicht so gut zurechtkam. 

 -

   hatte ich große Probleme, mich aus der Verbindung zum Therapeuten zu lösen
   und den Kontakt als beendet anzusehen, weil ich mich noch nicht ausreichend stabil fühlte. 

...

   hatte ich große Probleme, mich aus der Verbindung zum Therapeuten zu lösen
   und den gewohnten zwischenmenschlichen Kontakt emotional als beendet zu akzeptieren.  

...
 
Ich habe das folgende Psychotherapie-Verfahren in Anspruch genommen: 
   Kognitive Verhaltenstherapie (KVT)  ...
   Klärungsorientierte Psychotherapie (KOP)   -
   Tiefenpsychologie  .........
   Psychoanalyse   -
   Andere Therapieverfahren / Therapiemethoden  ...
 
Meine Entscheidung für eine Psychotherapie war gut. Ich habe mich durch die Behandlung positiv verändert.  .........
Ich würde von einer Behandlung eher abraten, weil es meiner Erfahrung nach nicht wirklich etwas bringt.  ...
 
Meine Behandlung fand statt:
   bei einem niedergelassenen Psychotherapeuten  ............
   bei einem Heilpraktiker mit Psychotherapieausbildung   -
   in einer Ausbildungseinrichtung für Psychologische Psychotherapeuten   -
 
Ich würde meinen niedergelassenen Therapeuten / Heilpraktiker bedenkenlos weiter empfehlen können.   -
Ich würde meinen Therapeuten / Heilpraktiker auf Anfrage gerne weiter empfehlen, weil er wirklich kompetent war.  ...
Ich würde meinen Therapeuten / Heilpraktiker nicht unbedingt weiter empfehlen.   -
Eine Behandlung in einer Ausbildungseinrichtung kann ich durchaus empfehlen.   -
Von einer Behandlung in einer Ausbildungsstätte würde ich eher abraten.   -
 
Ich fühle mich nach der Behandlung anhaltend frei von Beschwerden.   -
Es geht mir nach der Therapie anhaltend erheblich besser.  ......
Es geht mir nach der Behandlung nicht wesentlich besser. Ich sehe keine Veränderungen.  ......
Nach der Behandlung sehen andere an mir Veränderungen, die ich selbst nicht erlebe.   -
Nach der Behandlung geht es mir eher schlechter.  ......
 
Ich habe Freunde / Bekannte, denen Psychotherapie recht gut geholfen hat.  ......
Ich habe Freunde / Bekannte, denen es nach einer Therapie nicht besser ging.  ...
Ich habe Freunde / Bekannte, denen es nach der Therapie eher schlechter ging.   -
 
Meine Angaben beziehen sich auf Bochum und Wattenscheid  ......
Meine Angaben beziehen sich auf angrenzende Ruhrgebiets-Städte  ......
 
Freie Anmerkungen (s. Textform ...